English language versionRezeptübersichtGarlic GangKochbücherGästebuch

Boeuf Stroganoff


Boeuf Stroganoff ist einer der Klassiker der internationalen Küche. Es kommt ursprünglich aus Russland, und sowohl das Rezept als auch der Name sind sehr variabel. So findet man neben Boeuf auch Rinderragout, Filetragout, und Rindergeschnetzeltes, und der gute Herr Stroganoff wird auch Stroganov, oder, vor allem in Skandinavien, Stroganof geschrieben.

Boeuf Stroganoff ist ein Geschnetzeltes, bei dem kurz gebratene Rindfleischstreifen mit (saurer) Sahne und Essiggurken kombiniert werden. Das wirkt auf den ersten Blick vielleicht etwas merkwürdig, ist aber erstaunlich lecker.

Die Inspiration für diese Variante kommt aus meinem Kochbuch Die russisch-baltische Küche (das listet eine ganze Reihe von Variationen auf), ich habe mich aber überwiegend nach meinem eigenen Gefühl gerichtet und versucht, das beste aus den Versionen zu kombinieren, die ich im Lauf der Zeit erlebt habe (mehr aus denen in guten Hotels und Restaurants und weniger aus denen aus der Uni-Mensa ;-).

Zutaten (für ca. 4 Personen)

  • 500-750g Rinderfilet (zur Not auch gutes Steak)
  • 300g Champignons
  • 100g eingelegte Gurken (Abtropfgewicht)
  • 2-3 mittelgrosse Zwiebeln (rote sehen besonders gut aus)
  • 75ml Saure Sahne (1/2 Becher)
  • 100ml Schlagsahne (1/2 Becher)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Ca. 50g Butter
  • Etwas Tomatenmark
  • Etwas (Dijon-) Senf (keine Angst, Kühne geht auch)
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Sonnenblumen- oder Erdnußöl
Zutaten für Boeuf Stroganoff

Vorgehen

Die Zwiebeln in feine, die Gurken in etwas grobere Würfel schneiden. Den Knoblauch so fein wie möglich hacken. Die Champignons putzen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden. Das Fleisch in mundgerechte Streifen (etwa daumengroß) schneiden.

Ab jetzt dauert das Kochen des Ragouts ca. 15 Minuten. Boeuf Stroganoff kann man nicht gut warm halten (dabei wird das Fleisch zäh - Ausnahme: Die Mensa-Variante, da macht es nichts mehr aus), also sollte man jetzt auch mit der Beilage beginnen. Passend sind Pasta (gut für den ersten Versuch, da einfach), Salzkartoffeln, oder, am klassischsten, Bratkartoffeln. Ich mag am liebsten Rosmarin-Bratkartoffeln.

Gut die Hälfte der Zwiebeln mit Butter in einer Pfanne bei guter Hitze anbraten, bis sie hellbraun sind. Dann den Knoblauch dazugeben und unter Rühren kurz weiterbraten. Die Champignons dazugeben und dann mit ca. 100ml Wasser ablöschen. Die Hitze auf mittel reduzieren, noch einmal umrühren und mit Deckel 3 Minuten köcheln lassen

Jetzt die Hitze noch einmal reduzieren. Die süße und die saure Sahne zusammen glatt rühren und zu den Champignons geben. Noch einen Eßlöffel Tomatenmark und einen Eßlöffel Senf unterrühren, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer zweiten Pfanne (wer keine zweite große Pfanne hat, kann auch die erste nehmen und die Champignons in einem Topf unterbringen) die Rindfleischstreifen in heißem Öl anbraten. Nach ca. einer Minute die restlichen Zwiebeln dazugeben, salzen und pfeffern. Noch etwas weiterbraten. Das Fleisch sollte außen braun werden, aber innen noch etwas blutig sein. Mit etwas (sehr wenig) Wasser ablöschen und von der heiße Platte nehmen.

Jetzt die Gurkenwürfel und die Champignons zu den Fleischstücke geben. Den Zitronensaft dazu, kurz umrühren, 2 Minuten ziehen lassen, dann das Ragout noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Fertiges Boeuf Stroganoff Boeuf Stroganoff auf Pasta

Hier gibt es eine andere Variante des gleichen Rezeptes (selber Koch, selber Photograph (meistens), anderer Autor, andere Schreibweise des Namens ;-).



Impressum